Messingmagnetventile als Lösung

Die AGOTEC Flüssigkeitstechnologie GmbH ist ihr zuverlässiger Systemlieferant für Messingmagnetventile. Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung und der daraus resultierenden hohen Qualität zu einem überschaubaren Preis. 

 

 

Magnetventile Serie 6000
Magnetventil Serie 6000
Kleine Bauform, direkt gesteuert
ab 0 bar, für Gase,
Flüssigkeiten >120°C,
sowie Druckluft
Magnetventile Serie 7000 - 8000 -8500
Magnetventil Serie 7000-8000-8500
Medium Bauform, direkt gesteuert
ab 0bar, für Gase,
Flüssigkeiten >160°C,
sowie Druckluft
Magnetventile Serie 9000
Magnetventil Serie 9000
Kleine Bauform, direkt gesteuert
ab 0bar, für Gase,
Flüssigkeiten >140°C,
sowie Druckluft

Sonderausstattung? Gerne! 

Das umfangreiche Sortiment umfasst lebensmittelechte Messingmagnetventile mit DVGW W270 Trinkwasserprüfung, Kunststoffventile mit einer Temperaturbeständigkeit bis 140°, Kartuschenventile, die nach NSF / FDA geprüft wurden, sowie direktgesteuerte 2/2-Wege- und 3/2-Wege-Ventile.

Unsere Spezialität: Wasserventile aus Messing 

Wir bieten auch eine große Auswahl an Wasserventilen an:
- Magnetventile Serie 18000 (normal geschlossen, Ventil servogesteuert) 
- Magnetventile Serie 18500 (normal geöffnet, Ventil servogesteuert) 
- Magnetventile Serie 20000 (normal geschlossen, Ventil zwangsgesteuert) 

Die Ventile gibt es in der 2/2-Wege-Version und die Bohrung kann einen Durchmesser von 11,5 bis 50,0 mm haben. In der Sonderausführung sind die Wasserventile auch für Trinkwasser zugelassen. 

Magnetventile Serie 10000
Magnetventil Serie 10000
Große Bauform, direkt gesteuert
ab 0bar,für Gase, Dampf >160°C,
sowie Druckluft
Magnetventile Serie 18000-18500
Magnetventil Serie 18000-18500
Wasser Magnetventil,
servogesteuer ab 0,2bar,
für Wasser sowie nicht
aggressive Medien
Magnetventile Serie 20000
Magnetventil Serie 20000
Wasser Magnetventil, zwangsgesteuert
ab 0bar, für Wasser sowie
nicht aggressive Medien

Wir für Sie 

Aus unserer umfangreichen Produktpalette wird es Ihnen leicht fallen, die richtigen Messingmagnetventile für Ihren Einsatz auszuwählen. Falls Sie Sonderwünsche haben, beraten Sie unsere kompetenten Mitarbeiter gerne. Als Dienstleister ist uns eine schnelle und sachgerechte Lösung Ihrer Aufgabenstellung sehr wichtig. Unsere gut ausgebildeten Mitarbeiter werden Sie zur neuesten Technik am Markt beraten. 

Alle Produkte von AGOTEC überzeugen durch ihre hohe Qualität zu einem marktüblichen Preis. Dank unseres großen Lagers in Kaltenberg sind wir in den meisten Fällen in der Lage ganz schnell zu liefern.

Kälteventile mit Lötanschluss
Kälteventile Lötanschluss
Lälteventile mit Schraubanschluss
Kälteventile Schraubanschluss
Kälteventile m. OlabLock Anschluss
Kälteventile m. OlabLock Anschluss

Auswahl der richtigen Magnetventile

Direktgesteuerte bzw. zwangsgesteuerte Magnetventile ab 0bar/-0,4bar
( NC* oder NO*)

Beim Anlegen einer Spannung an die Ventilspule, wird ein elektrisches Magnetfeld erzeugt, das den Anker anzieht, dies gilt für die Ausführung NC, bei Ventilen mit Schaltart NO schließt der Anker. Der Anker oder Kolben ist mit einer Dichtscheibe oder Membrane versehen. Diese drückt direkt auf den Ventilsitz und schließt somit den Durchfluss des zu regelnden Mediums. Bei Anhebung des Ankers wird der Durchfluss des Mediums ermöglicht. Bei Absenkung des Ankers schließt das Ventil. Der zulässige Druckbereich hängt von der Zugkraft der Magnetspule ab.

Zwangsgesteuerte Magnetventile sind eine Kombination von direkt- und servogesteuerten Ventilen. Dabei ist der Anker mechanisch mit der Membrane verbunden, auf welcher sich eine Abströmdüse befindet. Bei niedrigem Druck arbeitet das Magnetventil wie ein direktgesteuertes Ventil. Diese Art des Aufbaus ermöglicht ein Öffnen des Magnetventils auch unter einem geringen Vakuum.

Servogesteuerte Magnetventile ab 0,2bar/0,5bar
( NC* oder NO*)

Bei dieser Art der Ventilsteuerung, wir der Vordruck des zu steuernden Mediums genutzt um die Dichtung gegen den Ventilsitz zu drücken und somit das Magnetventil geschlossen zu halten. Dies erfolgt indem das Medium am Ventileingang, durch eine kleine Servobohrung über die Dichtung geleitet wird. Aufgrund dieser Haltekraft, welche durch ein vorbestimmtes Verhältnis von Eingangsbohrung zu Servobohrung bestimmt wird, ist ein Dichten gewährleistet. Um mit einer solchen Steuerung arbeiten zu können, muss der Druck des Eingangsmediums immer über einem bestimmten Mindestdruck liegen, der auf den Datenblättern angegeben wird, bzw. der auf der Ausgangsseite anliegende Druck muss um mindestens 0,2bar-0,5bar niedriger sein als auf der Eingangsseite. Mit einer deutlich geringeren Spulenleistung, als bei den direkt gesteuerten Ventilen, ermöglicht diese Art der Magnetventilsteuerung größere Durchflussmengen und höherer Drücke.

* In Ruhestellung geschlossen (NC):
   das Magnetventil öffnet wenn die Spule erregt wird.

* In Ruhestellung geöffnet (NO):
    das Magnetventil schließt wenn die Spule erregt wird.