AGOTEC Drucksensoren mit Hall Element

Und so funktioniert unser Drucksensor:

Wie auf dem Schaltbild ersichtlich, hat jeder unserer Drucksensoren 3 Anschlüsse, diese sind auf dem Gehäuse markiert und wie folgt belegt.

1 x Kontakt "In" = Gleichspannungssignal Eingang 1 x Kontakt "GND" = Masse bzw."ground" Anschluss 1 x Kontakt "Out" = Ausgangssignal

Messverfahren "Hall Sensor"

Der Hall-Effekt tritt in einem stromdurchflossenen elektrischen Leiter auf, der sich in einem Magnetfeld befindet, wobei sich ein elektrisches Feld aufbaut, das zur Stromrichtung und zum Magnetfeld senkrecht steht. Als Druckmessumformer wird ein Silizium Halbleiter verwendet. Wird auf diesen Halbleiter Druck ausgeübt, so verändert er seinen Querschnitt und Länge. Durch die Veränderung dieser Parameter, verändert sich auch der Widerstand des Siliziums. Diese Veränderung wird vom Hall Sensor erkannt und in Form einer veränderten elektrischen Spannung (Eingang zu Ausgang) an die Steuerung zurückgegeben.

Medienverträglichkeit:

• Luft, Gase (kein EX Schutz)
• Benzine, CO², Benzole, usw.
• Leitungswasser, VE-Wasser, destilliertes Wasser (INOX oder PA Material)
• leichte Öle • Lebensmittel (INOX oder PA Version)

Elektrischer Anschluss:

Die mögliche Eingangsspannung beträgt entweder 5V DC oder 8V bis 30V DC. Damit erhalten Sie eine veränderte Ausgangsspannung welche Sie anhand der Druck / Spannung Kennlinie einem bestimmten Druck zuordnen können. Diese Zuordnung, sowie der entsprechende Schlüsselfaktor, hinterlegt in Ihrer Steuerung, macht eine genaue Druckmessung möglich.